Selbst und wirksam!
Viel bewegt und gut gemacht.
1a 1c 2a 2a 2b 2c 3 3b 4 B  Rollator Lara Trösten 4 F Lara Silke Aktion 4 F Lara Silke Aktion 4a M. Lara Spiel 4b auf der WIese 4c Spielszene Wiese liegend kuscheln 3032 5 A 5 B 5 C 5 5a 6b 7 7a 7b 7c 7d 2931 8 8a 9 Lara Kleinkind 2 9c  Trampolin 11 a  leckerli 11 b 11 d 11 11a 11b 11e 11f Lara_Silke_Altenheim 11f Seniorin Lara 12 Lara folgt 13 13 13 3351 2897 14 14a 15 c  PL und Wassergeben Lara 15g 15 f P Lara 17 17a 18 18 18c 18d 19 Silke Lara I Wald 19 Lara und I im Wald 21 Therapiehundeeinsatz 21 Therapiehundeeinsatz 22b 22c 25 a 25 c Lara mit Sile in der Schule 26 d Lara mit Gepaeck 27 a massieren Lara 27 b Massage Lara 26 A Kindergruppe 28 b Lara kuscheln 28 c Theraph Lara 28 e Lara Trinknapf Geschirr 28 f Wald Seniorin Lara Lara mit Stoffwürfel Lara bringt Post Straße der Freundschaft 2756 2757 2759 2760 2761 2785 2880 Lara im Altenheim Lara und Silke in der Schule P mit Lara
Psychologische Praxis für Beratung & Therapie. Tiergestützte Intervention mit Hund.

Tiergestützte Intervention mit Hund

Darf ich vorstellen? Meine tierische Mitarbeiterin Labrador-Goldenretriever-Schäferhundmix-Hündin Lara (ausgebildete Therapiehündin).

Was ist tiergestützte Intervention mit Hund?

Über die tiergestützte Arbeit, u. a. den Einsatz mit Hund, wird zunehmend praxisorientiert geforscht.

Diverse internationale und nationale Forschungsarbeiten (vgl. z. B. Beetz, Davis, Headey, Kotrschal, Otterstedt, Penkowa, Röger-Lakenbrink, Vernoij & Schneider, Wechsung, Wells) belegen inzwischen eindrücklich die positive Wirkung des Einsatzes von Hunden für Menschen unterschiedlichen Alters: generell stärkende Gesundheitseffekte, z. B. auf Blutdruck, Herzfrequenz, Hauttemperatur, Hautwiderstand, Immunsystem, Hormonsystem und insbesondere auf das Oxytocin-System (Bindungshormon), neurologische Anregung und Effekte, Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und des kardiovaskulären Gesundheitsstatus, verbesserte Schmerzbewältigung und Schmerzreduktion, Stimulation sozialer Interaktionen/Kommunikation/Aktivität und der Aufmerksamkeit, Lernleistungsverbesserungen, Förderung von Selbstvertrauen und Empathie, Anregung zu Lebensfreude, mentale Aspekte wie Entwicklung von Handlungsstrategien/ Reflektionsfähigkeit, Reduktion von Furcht und Angst, Impulse für Entspannung und zum Vertrauensaufbau sowie Reduktion von Unruhe und Aggression.

Ich biete mit meiner Hündin Lara jeweils individuell abgestimmt tiergestützte Aktivitäten (Unterstützung von sozialen, erzieherischen oder rehabilitativen Prozessen zur Stärkung des Wohlbefindens), tiergestützte Förderung (unterstützende und helfende Interventionen zur Ressourcenstärkung, zur Stabilisierung und Verbesserung von Fähigkeiten und zur allgemeinen Entwicklungsunterstützung), tiergestützte Pädagogik (Initiierung und Unterstützung von sozial-emotionalen Lernprozessen zur Verbesserung der Kompetenz) und tiergestützte Therapie (gezielte Einwirkung auf bestimmte Persönlichkeits-/ und Leistungsbereiche, umfassende Be- und Verarbeitung von Konflikten, Stärkung und Verbesserung der Lebensgestaltungskompetenz).

Dabei nutze ich als Methodenkombination die Methode der freien Begegnung, die Hort-Methode (Begegnung Mensch und Hund in einem klar abgegrenzten Raum), die Brückenmethode (Begegnung Mensch und Hund mit Hilfe von Gegenständen/Hilfsmitteln), die Präsenzmethode (das direkte Präsentieren des Hundes z. B. bei Rollstuhlfahrerinnen/Bettlägerigen) und die Methode der Integration (Einbeziehen des Hundes in die beraterische, pädagogische bzw. therapeutische Arbeit als tierischer Sozialpartner/„Co-Therapeut“). Probieren Sie es gern aus! Ich freue mich auf die tierisch-menschliche Begegnung mit Ihnen!